Neuer Radweg

Zwischen Konstanz und der Reichenau entsteht entlang der Bahnlinie eine neue Radachse. Die alte Trasse für Zweiräder an der B33 verschwindet mit dem Ausbau der Bundesstraße. Der schmale Weg war wegen seines schlechten Belags und der tiefen Lage neben den Straße unangenehm zu befahren. Nachts störte beispielsweise das blendende Licht von vorbeifahrenden Autos. Als Ersatz für die alte Radverbindung zur Reichenau wird neu der 1,8 Kilometer lange, bestehende Weg zwischen den Haltepunkten Konstanz-Wollmatingen und Reichenau zur drei Meter breiten asphaltierten Spur ausgebaut. Die Kosten, die der Bund trägt, liegen bei 1,2 Millionen Euro, darin enthalten sind 68 000 Euro für den Erwerb von Grundstücken. Auf Anregung von Jürgen Ruff (SPD) schlägt die Stadt vor, für die Beleuchtung des Radwegs Solarzellen einzusetzen.

Sorgen bereiten der Konstanzer Stadtverwaltung und dem Technischen Ausschuss noch Kreuzungspunkte auf der Strecke. In einer Stellungsnahme zum Bau regt die Stadt an, Radfahrer auszubremsen, bevor sie am Bahnhof Reichenau auf die Kindlebildstraße treffen. Auch am neuen Pendlerparkplatz müssten Radfahr- und Parkverkehr klar getrennt werden. Die Stadt bittet darum, die Kreuzung am Mühlenweg nicht durch Bepflanzungen noch unübersichtlicher zu machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: