Wollmatinger, die Geschichte machen

Oberbürgermeister Horst Frank (links) ist beeindruckt von der neuen Broschüre

Gerd Morian bezeichnet sich immer noch als Wollmatinger Neubürger. Dabei wird er von den Einheimischen hoch geschätzt, denn Morians Interesse an dem Konstanzer Stadtteil ist ungebrochen. Er hinterfragt, forscht, sammelt Geschichten über jene Persönlichkeiten, nach denen Straßen benannt wurden, und setzt ihnen in Broschüren ein Denkmal. Zum Wollmatinger Dorffest präsentiert Morian sein drittes Heft. Dabei porträtiert er gleich zwei Persönlichkeiten: Bürgermeister Adolf Kenner und Dekan Benedikt Bauer, zwei Ehrenbürger, die Wollmatingen zwischen 1901 und 1931 geprägt haben.

Der Autor hat sich wieder jener Ära gewidmet, als Wollmatingen noch eigenständig war. Dekan Benedikt Bauer beschreibt Morian als „einen kleinen Wessenberg auf Wollmatinger Niveau“. Doch nicht nur das: „Für mich war er der größte Informant mit seinen Chroniken“, so Gerd Morian. Gleichzeitig sei Bauer aber auch Sozialpolitiker gewesen. „Er erkannte die Not der Arbeiterfamilien im Fürstenberg, sorgte dort schon 1906 für den ersten Kindergarten, teilweise sogar kombiniert mit Fortbildungseinrichtungen für Frauen“, berichtet Gerd Morian und betont gleichzeitig die enge Verbindung zwischen dem Dekan und dem damals amtierenden Bürgermeister Adolf Kenner. Letztgenannter habe sich in seinen 30 Amtsjahren vor allem durch Schlagfertigkeit und Schlitzohrigkeit ausgezeichnet. Dass diese Charakterisierung einer Erläuterung bedarf, weiß Gerd Morian. Er beschreibt, wie Kenner das Bezirksamt beim Bau des neuen Rathauses austrickste.

Gerd Morian hat viele Geschichten, Anekdoten und vor allem Wissenswertes über diese Persönlichkeiten zusammengetragen und in einer reich illustrierten 40-seitigen Broschüre mit einer Auflage von 250 Exemplaren veröffentlicht. Diese ist gegen eine Spende erhältlich. Der Erlös kommt Medical Sisters und weiteren Hilfsprojekten in Indien, die von Helga Morian direkt betreut werden, zugute. Die Broschüre kann direkt bezogen werden über Tel. 07531/4549783 oder E-Mail: helgamorian@t-online.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: